Alkansulfonat

Kurzbeschreibung

Unter dem Markennamen Mersolat® hält Lanxess ein Programm anionischer, gut abbaubarer Tenside vom Typ sekundäre Alkansulfonate bereit.

Kurzinformationen

Produktgruppe
Sekundäre Alkansulfonate

Produktname
Mersolat

Hersteller
LANXESS Deutschland GmbH, Leverkusen
 

Wirkung und Eigenschaften

  • Sehr gute Beständigkeit gegen Ätzalkalien, Säuren, Härtebildner des Wassers und Elektrolyten in allen Temperaturbereichen (Bereich: Textil/Leder in wässrigen Flotten/Zubereitungen)
     
  • Außerordentlich gute Löslichkeit, auch in Kombination mit anderen anionischen und/oder nichtionischen Tensiden (bis 40 bzw. 45% Aktivsubstanz)
     
  • Sehr gute Dosierbarkeit auch von hochkonzentrierten Lösungen aufgrund niedriger Viskosität
     
  • Gute antistatische Wirkung
     
  • Nahezu farb- und geruchlos
     
  • Ausgezeichnete biologische Abbaubarkeit (Mersolat® H bis zu 99% - geprüft nach OECD Confirmatory Test). Die nach dem „Gesetz über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln“ geforderten Grenzwerte werden erfüllt.
     
  • Hohe Netzkraft auch im ätzalkalischen Bereich (Bereich Textil: gute Wiederbenetzbarkeit behandelter Textilien)

Verwendung / Einsatzgebiete

  • Reinigungsmittelindustrie

    Mersolat® H ist hervorragend geeignet zur Herstellung von hochkonzentrierten und hochwirksamen Reinigern. Das Produkt wird bevorzugt für saure und stark alkalische Sanitär- und Industriereiniger eingesetzt (Einsatzbeispiel: Hallenbäder, Außenfassaden, Kunststoffböden, da sehr gute antistatische Wirkung z.B. auf PVC-Böden). Hochkonzentrierte Reinigungsmittel werden u.a. für großflächige Anwendungen eingesetzt und haben den Vorteil niedriger Transportkosten und einfacher Verarbeitung vor Ort.

    In Kombination mit Desinfektionsmitteln, wie z.B. den Preventol-Marken, eignet sich Mersolat® H als tensidischer Rohstoff für Reiniger mit stark desinfizierender Wirkung, wie sie z.B. eingesetzt werden in Einrichtungen mit hohem Publikumsverkehr (Schulen, Kasernen, Gaststätten, Krankenhäuser) und zur Flächendesinfektion von Lager- und Schiffsladeräumen.

     
  • Textilhilfsmittelindustrie

    Mersolat® H hat sich - vor allem auch in Kombination von nichtionischen Tensiden – besonders in den folgenden Arbeits-Prozessen ausgezeichnet bewährt:

    Abkochen, Beuchen, Bleichen, Entschlichten, Nachseifen, Walken, Waschen, Netzen

 

  • Lederhilfsmittelindustrie

    Zur Herstellung von Lederfettungsmitteln für hochwertige Leder eignet sich sehr gut das Mersolat® L als fettender Emulgator.

 

  • Mersolat® H als Emulgator

    Mersolat® H wird als anionischer Emulgator bei der Emulsionspolymerisation von Acrylnitril, Butadien, Styrol, Acrylsäureester, Vinylchlorid, weiteren Monomeren sowie deren Mischungen eingesetzt. Aufgrund der hervorragenden emulgierenden Eigenschaften eignet sich Mersolat H zur Stabilisierung von Dispersionen wie Syntheselactices, Naturlactices Acrylatdispersionen und Öl/Wasser-Emulsionen.

    Die Kunststoffe, die mit Mersolat H als Polymerisationsemulgator hergestellt wurden, weisen ausgezeichnete antistatische Effekte auf.

 

  • Sonstige Einsatzgebiete

    Mersolat® H kann aufgrund seiner hohen Netzkraft und guten Stabilität gegenüber Elektrolyten als Tensid bzw. Mittel zur Beeinflussung der Rheologie auch in zahlreichen anderen Prozessen, z.B. in der chemischen Industrie sowie der Metallverarbeitung, eingesetzt werden.

Produktarten und Typen

ProduktartTypen

Mersolat® H 30    

klare farblose Lösung

Mersolat® H 40    

klare farblose Lösung

Mersolat® H 95 

weiß-gelbliche Schuppen

Mersolat® W 40
(Produktion wurde zum 31.12.2011 eingestellt!)

klare farblose Lösung

Mersolat® L

weißgelbe, bei Raumtemperatur klare, mittelviskose Flüssigkeit

(die Ziffern geben den Wirkstoffgehalt in Prozent an)

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne die uns vorliegenden Produktunterlagen sowie Muster für Laborversuche zu.

Verena Stöcker

Verkauf Spezialchemikalien

+49 (0) 2751-524-139E-Mail-Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für

  • Alkansulfonate
  • Emulgatoren
  • Entschäumer
  • Statexan K 1
  • Wärme-/Kälteträger (Diphyl)