UOP Molekularsieb

Kurzbeschreibung

Zeolithe sind Mineralien, die zur Gruppe der Alumosilikate gehören. Dieser Name erklärt sich aus ihrer allgemeinen Summenformel Mx [(AIO2)x (SiO2)y ] · z(H2O). Eine Besonderheit der Zeolithe ist die käfigartige Kristallstruktur bestehend aus Alumosilikateinheiten, in die die zugehörigen Kationen eingebettet, aber nur relativ schwach gebunden sind und daher leicht ersetzt werden können. Innerhalb der Zeolith-Kristalle verbinden sich diese Hohlräume zu ein- oder mehrdimensionalen Kanalsystemen. Neben natürlich vorkommenden Zeolithen, existiert eine Vielzahl an synthetischen Zeolithen, die durch gezielte Variation der Kationen der Alumosilikate jeweils spezielle Porenstrukturen aufweisen. Am gebräuchlichsten sind die Zeolithe des A-Types, oder die großporigeren Zeolithe des X-Typs. Traditionell wird die Größe des Porendurchmessers in Angström angegeben und findet sich typischerweise in Form von 3A (300 pm = 300 · 10-12 m), 4A (=400 pm) oder 5A (500 pm) im Produktnamen wieder. Während Zeolith A ausschließlich Poren eines Durchmessers aufweist, zeigt Zeolith X eine gewisse, wenn auch enge Porengrößenverteilung.

Kurzinformationen

Produktgruppe
Molekularsieb / Zeolith

Produktname
MOLSIV® (ehemals Baylith®)

Hersteller
UOP CH Sarl

In technischen Anwendungen werden Zeolithe als Molekularsiebe eingesetzt und dienen aufgrund ihrer speziellen Struktur als selektive Adsorbentien zur Aufarbeitung von Stoffgemischen. Klassisch setzt man sie z. B. zur Entfernung von polaren Stoffen, wie Wasser, oder polarisierbaren Stoffen, wie Kohlendioxyd, aus Gasen oder Flüssigkeiten und zur Trennung von Stoffgemischen, z.B. Gewinnung von Sauerstoff, oder Trennung von n- und iso-Paraffinen ein. Aufgrund der hohen Selektivität und festen Einbindung der adsorbierten Moleküle innerhalb der kristallinen Struktur können teilweise Reinheiten bis zu < 1 ppm erreicht werden. Neben den Pulverprodukten, die völlig bindemittelfrei sind, kommen Zeolithe auch als Anpastungen in nativen Ölen zum Einsatz. Geometrische Formen wie Kugeln, Stäbchen oder komplexere Formen werden typischerweise durch eine Kombination von Zeolith-Pulvern mit speziellen Bindemitteln erzeugt.

Eine Sondertype stellen eher hydrophobe Zeolithe dar, die vorwiegend unpolare Moleküle adsorbieren können. Solche Typen lassen sich erfolgreich zur Geruchsentfernung oder z. B. zur Entfernung von Lösemitteln aus Abluftströmen einsetzen. Gegenüber den dort traditionell verwendeten Aktivkohlen zeichnen sich diese Zeolithe durch ihre leichte Regenerierbarkeit, lange Standzeit sowie auch durch ihre chemische Inertheit und damit verbunden ihre Unbrennbarkeit aus.

Bei der Synthese der Molekularsiebe fallen diese als Pulver mit einer mittleren Partikelgröße von ca. 5 bis 10 µm an. Diese Pulver können mit einem Öl zu einer Paste verarbeitet werden, die z.B. in der Kunststoffindustrie eingesetzt wird (Abb. 3). Durch Verwenden spezieller anorganischer Bindemittel ist es in einem anschließenden Prozessschritt auch möglich, aus den Pulvern Molekularsiebe mit unterschiedlichen geometrischen Formen herzustellen, welche sich wiederum in ihrer Größe unterscheiden können (Abb. 1 und Abb. 2). Von der Form und der Größe der Molekularsiebe ist u.a. die Packungsdichte und damit einhergehend der Strömungswiderstand abhängig.

Produktart nach Porengröße

Produkte nach Form

Pulver

Feinverteiltes Material, ohne Einsatz von Bindemitteln für die direkte Verwendung in PU, Kunststoffen, Klebstoffen oder Kunststofferzeugnissen

3A AP MOLSIV®

3A GMP MOLSIV®

L-Pulver

4A AP MOLSIV®

4A GMP MOLSIV®

T-Pulver

5A AP MOLSIV®

 

HiSiv® 1000    

HiSiv® 3000

 

 

Pasten

50%tige Zubereitungen aus Rizinusöl und Zeolithpulver, speziell für die vereinfachte Anwendung in hochwertigen PU-Systemen

L-Paste

T-Paste

 

Kugeln / Stäbchen

Bindemittelhaltige Granalien erhältlich in verschiedenen Dimensionen mit weitem Anwendungsspektrum im Bereich von Trocknungsprozessen oder zur Gaskonditionierung

3A MOLSIV®

 

EG-81 MOLSIV®

3A EPG MOLSIV®    

EPG-2®

XH-7® MOLSIV®

NGF 204 MOLSIV®

4A MOLSIV®

MOLSIV® TE 143 R

MOLSIV® TE 146 R

XH-6® MOLSIV®

SABD

4A PU MOLSIV®

4A-DG MOLSIV®

UI-94 MOLSIV®

5A MOLSIV®

 

13X MOLSIV®

13X APG MOLSIV®

APG II MOLSIV®

13X HP MOLSIV®

PSA O2 HP MOLSIV®

 

HiSiv® 1000

HiSiv® 3000 

Produktempfehlung nach Anwendungsbereich

UOP®, HiSiv®, MOLSIV®, XH-6®, XH-7®, Abscents ®, EPG-2 ® sind eingetragene Warenzeichen der UOP LLC; Baylith® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Bayer AG.

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne die uns vorliegenden Produktunterlagen sowie Muster für Laborversuche zu.

Ansprechpartnerin

Prokurist/in Elke Dickel

Verkauf Spezialchemikalien

+49 (0) 2751 / 524-155E-Mail-Kontakt

Dagmar Klinker

Verkauf Spezialchemikalien

+49 (0) 2751-524-143E-Mail-Kontakt

Christine Lauber

Verkauf Spezialchemikalien

+49 (0) 2751-524-128E-Mail-Kontakt

Ihre Ansprechpartnerinnen für

  • Alkylphosphate
  • Iminodibernsteinsäure (Baypure CX, Koraplex)
  • Kieselsole (Levasil)
  • Molekularsiebe (Zeolithe)
  • Phosphonsäuren (Bayhibit)
  • Polyasparaginsäure (Baypure DS, Koraplex)